Die Begründer

Die Naikan Begründer

1987 in Japan: Ishin Yoshimoto-sensei und Gerald Steinke, der 2010 verstorbene Begründer des deutschen Naikan-Zentrums.

Ishin Yoshimoto-sensei
NAIKAN-Begründer

NAIKAN wurde in den 1940er Jahren von dem japanischen Kaufmann Ishin Yoshimoto (1916-1988) entwickelt und von ihm über 30 Jahre lang perfektioniert. Gemeinsam mit seiner Frau Kinuko Yoshimoto gründete Yoshimoto das erste Naikan-Zentrum. Anfang der 1970er Jahre entstanden in Japan weitere Naikan-Zentren, in den späten 1970er Jahren kam Naikan nach Europa. weiterlesen 

Prof. Akira Ishii-sensei
NAIKAN-Lehrer

Prof. Akira Ishii (Jahrgang 1947) brachte Ende der 1970er NAIKAN in den Westen. Ihm ist zu verdanken, dass NAIKAN über Japans Grenzen hinaus bekannt wurde und weiter verbreitet wird: unermüdlich reist Ishii durch die Welt, hält Vorträge und gibt NAIKAN Kurse. weiterlesen 

Gerald Steinke
Deutscher NAIKAN-Begründer

Gerald Steinke (1953-2010) fand über Yoga und Zen den Weg zu NAIKAN. Er wurde 1987 von Ishin Yoshimoto-sensei ausgebildet, autorisiert und brachte die klassische NAIKAN-Methode nach Deutschland. Gerald Steinke leistete wahre Pionierarbeit, ihm ist NAIKAN in seiner heutigen Form und Bekanntheit zu verdanken. Gemeinsam mit seiner Frau Dorle Steinke gründete er als spiritueller Leiter das deutsche NAIKAN-Stammhaus und als geschäftsführender Gesellschafter die NAIKAN-Zentrum gemeinnützige Gesellschaft mbH. weiterlesen 

 

2018 im Naikan-Stammhaus vor dem Foto des deutschen NAIKAN-Begründers Gerald Steinke: Prof. Akira Ishii-sensei und Jörg Alex Fot, Geschäftsführer und Leiter des deutschen Naikan-Zentrums in Nachfolge.

Ziel des NAIKAN ist die Verwandlung des Gemüts, damit wir, egal wie schlimm die äußeren Umstände sind, voll Dankbarkeit leben können und den Wunsch haben, das empfangene Gute zurückzuerstatten. [Ishin Yoshimoto]