Startseite  
Startseite
 
   
 
 
Hier finden Sie verschiedene Berichte aus Zeitungen über Naikan.


12.03.2008 - Psychologie Heute, Heft4, April 2008
Das Geheimnis der drei Fragen

01.09.2006 - 20 Jahre Naikan in Deutschland
Presse Mitteilung des Naikan-Zentrums Tarmstedt

30.11.2005 - Der Stern GESUND LEBEN
-Rubrik Seele- Artikel DANKBARKEIT Plädoyer für ein Gefühl, das uns entspannter, zufriedener und gesünder macht (Seiten 104 - 111) von Birgit Schönberger

30.08.2005 - dpa Pressemeldung
-- Japanische Selbstreflexion soll Häftlingen auf den rechten Weg helfen -- Von Anita Pöhlig, dpa; Drei scheinbar einfache Fragen sollen Straffällige auf ihrem Weg in ein anderes Leben helfen.

18.08.2004 - Mannheimer Morgen
-- Auf schweigsamer Reise in persönliche Vergangenheit --

17.08.2004 - Die Rheinpfalz
-- Japanische Innenschau hinter dem Knast-Gitter -- ; Methode zur Selbstreflexion als sozialtherapeutisches Mittel im Strafvollzug - Pilotprojekt in JVA abgeschlossen

10.07.2004 - Hannoversche Allgemeine
Justizministerium fördert Seminare - Monica Steinhilper, Leiterin der Abteilung Strafvollzug im niedersächsischen Justizministerium, hat vor eineinhalb Jahren selbst eine Woche Naikan praktiziert. "Ich habe damals viele Veränderungen an mir selbst bemerkt. Das hat mich sofort beeindruckt.“

15.04.2004 - Göttinger Tagesblatt
-- Naikan im Strafvollzug -- Naikan wird zurzeit in mehreren Justizvollzugsanstalten in Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen erprobt. 25 niedersächsische Beamte haben zunächst selbst die Methode in Steinkes Naikan-Zentrum bei Bremen ausprobiert, jetzt wurden Kurse für Häftlinge in den Anstalten angeboten – in Göttingen zum ersten Mal im Jugendvollzug. Die Resonanz war überall positiv.

17.09.1988 - Braunschweiger Zeitung
-- Naikan-Institut vermittelt Selbsterfahrungsmethode -- Seit einem Jahr besteht in Wolfenbüttel eine Einrichtung. die zum Zeitpunkt ihrer Gründung die erste ihrer Art in Europa war. das Naikan-Institut am Schloßplatz. Hinter dem japanischen Wort Naikan (Nai - Inneres. kan beobachten) verbirgt sich eine Selbsterfahrungsmethode, die Ishin Yoshimoto~ ein ehemals erfolgreicher Geschäftsmann. vor etwa 50 Jahren entwickelt hat. 1980 wurde Naikan von Akira Ishii. Professor für Strafvollzug an der Aoyama-Gakuin-Universität in Tokyo, erstmals außerhalb Japans in Osterreich vorgestellt. In Klein Flöthe hat Gerald Steinke. der Leiter des Wolfenbütteler Instituts, ein umgebautes Bauernhaus gemietet, in dem die jeweils achttägigen Naikan Kurse in der erforderlichen Ruhe und Abgeschiedenheit stattfinden können.



 

Startseite | Neuigkeiten | Was ist Naikan? | Zentrum | Texte | Presse | Rundfunk | Das Team | Termine | Links | Kontakt | Impressum


Naikan-Zentrum gemeinnützige Gesellschaft mbH, Bremer Landstr. 34, 27412 Tarmstedt, Tel.: 04283- 20 04